10/02/20

Den Schritt in die Selbstständigkeit wagen

(djd). Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben Fachkräfte aus dem Steuer- und Rechnungswesen. Nicht nur viele Firmen suchen nach qualifizierten Mitarbeitern, um die wachsenden Herausforderungen im Steuerwesen bewältigen zu können. Bei Steuerberatern sowie Lohnsteuerhilfevereinen sind Spezialisten mit den passenden Qualifikationen ebenfalls stark nachgefragt. Als Beratungsstellenleiter/in etwa kann man auch unkompliziert den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Diese Tätigkeit eignet sich speziell in der Anfangsphase als zweites Standbein, als flexibler Wiedereinstieg nach der Elternzeit oder auch als Vollzeitbeschäftigung. Der große Vorteil einer solchen Beschäftigung: Man entscheidet selbst, wo, wann und wie viel man arbeitet.

Kompetenter Umgang mit Zahlen und Menschen
Lohnsteuerhilfevereine erstellen für ihre Mitglieder deren Einkommensteuererklärung und werden ganzjährig steuerlich i.R. des § 4 Nr. 11 StBerG betreut. Der Verein überprüft Steuerbescheide, legt Einsprüche ein und gewährt Rechtsschutz und Vertretung gegenüber Finanzamt und Finanzgericht. Alle genannten Leistungen sind im Mitgliedsbeitrag enthalten. Wer die Beratungsstelle eines Lohnsteuerhilfevereins selbstständig leitet, findet ein spannendes und herausforderndes Arbeitsfeld vor. Gefragt sind sowohl der kompetente Umgang mit Zahlen und kleinteiligen Fakten für die Steuererklärung als auch der richtige Umgang mit Menschen in der Beratung.

Der Lohnsteuerhilfeverein Fuldatal e.V. (LHF) beispielsweise sucht ständig gut ausgebildete Beratungsstellenleiter und -leiterinnen, die die Mitglieder des Vereins auf selbstständiger Basis betreuen. "Wer als qualifizierte Steuerfachkraft eine Beratungsstelle leitet, profitiert vor allem von einer flexiblen Arbeitseinteilung", betont auch Vorstandsvorsitzende Petra Erk. Der Verein übernimmt Verwaltungsaufwand, Fortbildung und Werbeunterstützung und stellt die notwendige Software zur Verfügung. Auch Quereinsteiger mit abgeschlossener Ausbildung zur Bürokauffrau/mann sind willkommen und werden vom Verein fachlich weiter qualifiziert.

Unterstützung beim Aufbau des Mitgliederstamms
Welche fachlichen Voraussetzungen für die nebenberufliche Leitung einer Beratungsstelle erforderlich sind, erfahren Interessierte unter www.lohi-fuldatal.de/de/karriere. Auch Steuerberater und Rechtsanwälte, die Interesse an einer Nebentätigkeit haben, können sich bewerben. Der Lohnsteuerhilfeverein unterstützt neue Beratungsstellenleiter tatkräftig beim Aufbau des Mitgliederstammes. Häufig werden auch bereits bestehende Mitgliederstämme ausscheidender Kollegen übertragen.
Quelle


Ausgewählte Firmen


Berlinaktiv24

Berlinaktiv24

Anzeigendienst für private Inserenten, Händler, Agenturen und Arbeitgeber verfügbar. Nutzen Sie unsere Plattform, ...
 Leggero

Leggero

Der Schweizer Hersteller Leggero legt grossen Wert auf eine zeitgemässe Optik seiner Produkte, ...

Neueste Nachrichten


Den Schritt in die Selbstständigkeit wagen

(djd). Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben Fachkräfte aus dem Steuer- und Rechnungswesen. Nicht nur viele Firmen suchen nach qualifizierten Mitarbeitern, um die wachsenden Herausforderungen im Steuerwesen bewältigen zu können. Bei Steuerberatern sowie Lohnsteuerhilfevereinen sind Spezialisten mit den passenden Qualifikationen ...

Direkter Draht ist gefragt

(djd). Ob Online-Bestellungen, Live-Chats oder Apps - dass Unternehmen immer mehr digitale Services anbieten, kommt in Deutschland gut an. Unabhängig von Alter und Geschlecht bewerten knapp 60 Prozent der Deutschen die Digitalisierung der Servicelandschaft positiv. Das ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage. ...

Einloggen


Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?